Aktuelle Seite: HomeAktuelles InformationenVerhextes Wetter zur Kleinen Hexe am 4./5. Mai 2019

Verhextes Wetter zur Kleinen Hexe am 4./5. Mai 2019

Die Traditionsregatta des Northeimer Segelclubs „Kleine Hexe“ hatte mit verhexten Wetterkapriolen zu kämpfen. Von Sonnenschein, stürmischen Winden, Hagelschauern und Flauten war an beiden Tage die ganze Wetterpalette vorhanden.

An der national ausgeschriebenen Regatta haben 11 Boote (Teenys) aus Berlin, Wilhelmshaven, Stade, Göttingen und vom Northeimer Segelclub (NSC) gemeldet. Die Teilnehmer konnten sich Punkte für die kommende Deutsche Meisterschaft ersegeln. Die Crew der Teenys besteht aus Steuermann/frau und Vorschoter bis 15 Jahre. 

Die 1.Wettfahrt wurde am 4.Mai um 13.05 Uhr auf einem Dreieckskurs bei Windstärke 3 mit den 11 gemeldeten Booten gestartet und um 14.01 Uhr beendet. Um 14.10 Uhr fiel der Startschuss zur chaotischen 2. Wettfahrt bei Windstärke 3 bis 4. Bis zur Hälfte der Wettfahrt war alles im grünen Bereich. Dann zog aber eine Regen- und Hagelschauerwand mit Windböen der Stärke 6 bis 7 über den See. Auf dem aufgepeitschten Wasser kenterten 6 Boote. Die Besatzungen mussten bei 5 Grad Lufttemperatur feststellen, dass das „Baden“ bei 11 Grad Wassertemperatur nicht gerade angenehm war. Die eingesetzten 3 Sicherungsboote auf dem See konnten die Besatzungen an Bord nehmen und die Boote in den Hafen schleppen. Die restlichen 5 Boote trotzten dem Wetter und segelten die Wettfahrt bis zum Ende durch. Um 16.15 Uhr wurde eine 3. Wettfahrt gestartet, die paradoxerweise nicht wegen Starkwind, sondern wegen Flaute abgebrochen wurde.

Am 5. Mai wurde dann um 11.57 Uhr die nicht in die Wertung gekommene 3. Wettfahrt bei Windstärke 2 bis 3 und später abflauenden Wind mit 10 Booten gestartet und mit dem letzten Boot um 12.53 Uhr beendet. Um 13.15 Uhr wurde die 4. und letzte Wettfahrt bei immer mehr abnehmenden Wind gestartet.

Mit dem Signal um 14.09 Uhr wurde die Regatta vom Wettfahrtleiter Michael Hartmann für beendet erklärt.

Vor der Siegerehrung dankte der Wettfahrtleiter der Besatzung der DLRG Uslar und den Clubmitgliedern, die sich spontan und kurzfristig zum Helfen der doch aufwendigen Regatta zur Verfügung gestellt haben.  

Sieger des Wanderpokals „Kleine Hexe“ wurde die Crew Fabius und Julian Müller-Kauter vom Segel-Verein Stade. Der 2. Platz ging an die Crew Florett und Henri von der Wehl vom Segel-Club Gothia (Berlin). Den 3. Platz ersegelte sich die Crew Chayenne Bode und Allegra Michelle Pflüger ebenfalls vom Segel-Club Gothia (Berlin). Platz 4 ging an den Verein Spandauer Jollensegler. Der Kanu- und Segelsportverein Wilhelmshaven belegte die Plätze 5 und 6 vor den Seglern des Northeimer und Göttinger Segelclubs.

Mit den Worten des Wettfahrtleiters für eine gute und erfolgreiche Saison und bis zum nächsten Jahr wurde die „Kleine Hexe“ für beendet erklärt.

 Joachim Hainsch

 

Nächste Termine

13.11.2019 10:00 Uhr 
Frühstück

08.12.2019 15:00 Uhr 
Grillen unterm Weihnachtsbaum

WetterOnline
Das Wetter für NORTHEIM

Windfinder NSC

Login Form



Webcam klein

360 Grad Kugelpanorama

Suche

Zufallsbild

IMG_8942.JPG

Besucher seit 04.04.2005

3322605
HeuteHeute6
GesternGestern2300
Diese WocheDiese Woche7499
Diesen MonatDiesen Monat31225
GesamtGesamt3322605
Eingeloggte User 0
Gaeste 51